Schichtseife Deluxe die Zweite

Nachdem die erste Version meiner Schichtseife Deluxe nun ihre Reife erreicht hat und wirklich so toll geworden ist wie erhofft, musste natürlich eine weitere Seife dieser Art her.

 

Das Rezept blieb unverändert, auch die Herstellungsart: Gesamtmenge des Seifenleims durch 3 geteilt und somit drei separate Leime nacheinander im HTP-Verfahren in die Form gegossen. In die mittlere Schicht wanderte 20gr Banane, in die unterste Nordseewattschlick.

 

Rezept: Sonnenblumenöl (HO), Kokosöl, Kakaobutter, Olivenöl, Rizinusöl, Stearinsäure

Duft: Black Cardamon und Davinia (beide GF), nur in den unteren beiden Schichten

Farbe: in der untersten Schicht ein wenig Eisenoxid Dunkelbraun, in den anderen beiden Schichten Titandioxid; zwischen den Schichten Goldpuder

ÜF: 20%

 

Statt wie letztes Mal das Goldpuder zwischen den Schichten aufzustreuen, habe ich dieses Mal versucht, eine Goldader aus Seife zu machen. Ich habe dafür vom jeweils darunterliegenden Seifenleim ein wenig zur Seite getan und dort hinein das Goldpuder eingerührt. Diese Minimenge an gefärbtem SL goss ich dann über die Schicht. Zwar habe ich so keine Verteilung des feinen Pulvers in der Luft bzw. in meiner Werkstatt, die Dicke der Goldader ist aber sicher noch verbesserungswürdig. Beim nächsten Mal muss ich noch weniger Leim dafür nehmen.

 

Trotz allem: ein schönes Seifchen ist das geworden, ich bin zufrieden. Eine Nummer 3 wird es sicher noch geben und dann lass ich es gut sein :)