Schichtseife mal anders

Eine ähnliche Seife habe ich vor einer ganzen Weile auf Facebook gesehen und mich direkt in dieses Design verliebt ;) Die Herstellung ist nicht ganz einfach und bedeutete tatsächlich auch ein wenig Stress.

 

Das Aprikosenkernöl habe ich (neben einigen anderen Ölen) von einer Siederkollegin bekommen, die ihr Hobby aufgegeben hat. Das schrie ganz laut "Nimm mich", als ich in der Siedevorbereitung den Kühlschrank öffnete. Und so durfte es auch in der Seife Platz nehmen.

 

Rezept: Aprikosenkernöl, Rindertalg, Kokosöl, Leinöl, Rizinusöl

Laugenflüssigkeit mit Alpaka-Wolle

Duft: Davinia (Gracefruit)

Farbe: Ocean Kiss (UMU), Titandioxid und Eisenoxid schwarz

ÜF: 12%

 

Die Seife habe ich aus fünf Portionen Leim hergestellt und dabei jede Portion extra angerührt, sobald die Vorhergehende in der Form und bereits ein wenig fest war. Der Duft zog wie gewünscht an, jedoch ein kleines bisschen zu schnell - so wurde die unterste Schicht nicht perfekt glatt. 

 

Aber mal ehrlich: ich bin begeistert! Sieht aus wie geplant und duftet toll!